"HANNOVERSINGINTERNATIONAL"
"Offenes Singen" mit Holger Kirleis und Gästen


HANNOVERSINGINTERNATIONAL heißt das monatliche Angebot für ein "Offenes Singen". Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e. v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).
StudentInnen des Studiengangs "Elementare Musikpädagogik" der "Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover" (HMTMH), internationale GastmusikerInnen und Holger Kirleis gestalten maßgeblich die Singabende und leiten Lieder aus einem bestimmten kulturellen Kontext oder Themenzusammenhang an.
Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, entwickeln und verfolgen musikalische Ideen. Wir singen Grooves, Kanons, tasten uns an mehrstimmiges Singen heran und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis:
Jeder hat eine Stimme!

HANNOVERSINGINTERNATIONAL 2018

Termine bis Ende 2018:
DO, 1. November mit Tina und Fiona "Ta air - Heimat", Lieder aus Indonesien und dem südlichen Sachsen-Anhalt.
DO, 6. Dezember mit Emily und Cheyenne "wwww"- world-wide-Winter-Weihnachtslieder"
Erster Termin 2019: Do, 7. Februar

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
www.hannoversingin.de
Gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover - Kulturbüro -
Kooperationspartner: Pavillon, workshop hannover e. v.

"Tanah air - Heimat" mit Fiona Huang und Tina Stephan
Do, 1. November, 20 Uhr, workshop e.v./Pavillon

Fiona und Tina nehmen uns mit in ihre Heimat. So lernen wir spannende Geschichten und Gesänge aus Indonesien und dem südlichen Sachsen-Anhalt kennen.
Fiona und Tina sind Studierende der "Elementaren Musikpädagogik" an der HMTM Hannover.

"NEULAND_2018/19"
Ein Musik- und Videoprojekt für junge Erwachsene mit und ohne Fluchthintergrund

"NEULAND" geht 2018/19 in die zweite Runde. NEULAND ist ein Projekt für junge Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren mit und ohne Fluchthintergrund, die gerne gemeinsam mit anderen musikalische und filmische Ideen umsetzen.
Vorkenntnisse sind erwünscht aber nicht erforderlich.
Projektteam: Carsten Bethmann und Holger Kirleis (Musik), Omid Jalali (Video), Bärbel Preisler (Dozentin für Deutsch als Zweit-/Fremdsprache).
Neue Teilnehmer sind herzlich Willkommen.Infos bei: Jutta Buchholz, Tel. 0511-12105-259
jutta.buchholz@aul-nds.de


Ein Projekt der Bildungsvereinigung "Arbeit und Leben" Nds. Mitte gGmbH,
Das Projekt wird gefördert duch die Aktion Mensch
Partner: Musiccollege Hannover, jugendkirche Hannover und Musikzentrum Hannover
www.neuland-aul.de

"Politische Chöre heute"
Diskussionsveranstaltung im Rahmen des Komponisten-Colloquiums "Musik unserer Zeit" des Instituts für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Freitag, 05.10.208, 18 Uhr
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg.
Die Veranstaltung findet im Hörsaal G im Gebäude A7 (Ammerländer Heerstraße 69, 26129 Oldenburg) statt.

Mit einem Podiumsgespräch zum Thema "Politische Chöre heute" startet das Komponisten-Colloquium "Musik unserer Zeit" des Instituts für Musik der Oldenburger Uni ins Wintersemester.Teilnehmer des Podiumsgespräches sind Anne Tübinger, die den basisdemokratisch verwalteten Ernst-Bloch-Chor in Tübingen leitet, die Chorleiterin und Musikpädagogin Annegret Stegmann-Keller aus Duisburg, und Robert Brüll vom Oldenburger Bundschuh-Chor, der am 6. Oktober sein 40-jähriges Bestehen feiert. Holger Kirleis ist auch mit von der Partie. Der Oldenburger Journalist Gerhard Snitjer übernimmt die Moderation der Runde.
Veranstalter des Colloquiums sind die Komponistin und Hochschullehrerin Prof. Violeta Dinescu und der Musikwissenschaftler Roberto Reale vom Institut für Musik.
In der Hoffnung dass die Basis auch zu Wort kommt, und bezüglich des Themas noch "was zu retten" ist, versuche ich in diesem Zusammenhang treffende Gedanken zu formulieren. Auf dieser Website gibt es unter "Notizen am Rande" einen Beitrag von mir zum Thema.
weitere Infos:
wwww.komponisten-colloquium.de

"Chöre gegen Rechts"
Samstag, 10. November, VHS, Burgstraße 14, 30159 Hannover (Eingang auch vom Hohen Ufer): 11 Uhr bis 15 Uhr
Samstag, 10. November, FAUST, "Warenannahme" und Kunsthalle, Zur Bettfedernfabrik 3, 30451 Hannover: 15.30 bis 22Uhr
Sonntag, 11. November, VHS, 11 Uhr - Matinee in Kooperation mit dem Landesverband der jüdischen Gemeinden in Niedersachsen.
Mit der jüdischen Gruppe Y-Studs A Capella (Yeshiva Students) aus New York City, unterstützt vom Synagogalchor Hannover

Im Gedenken an den 80. Jahrestag der Reichs-Pogromnacht das "4. Chöre-Festival gegen Rechts" in Hannover statt. Eröffnet wird es unter dem Motto "Rechte im Anzug" am Samstag, den 10. November um 10 Uhr. An der vom DGB-Chor-Hannover organisierten Veranstaltung nehmen 30 Chöre mit etwas 600 Sänger'innen aus Nord- und Westdeutschland und (!) aus New York teil. Es gibt vielfältige Chor-Musik im Saal der Volkshochschule (VHS) und im Kulturzentrum Faust. Ich bin mit dem Naturfreunde-Chor "ToninTon" (SAMS, 19.30h, Kunsthalle, FAUST) beteiligt und begleite hier und da am Piano.
Etwas besonderes ist sicherlich die Martinee mit der jüdischen Gruppe "Y-Studs A Capella" (Yeshiva Students) aus New York City und Synagogalchor Hannover am Sonntagmorgen in der VHS.
Eintritt frei
www.chöre-gegen-rechts.de

Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zwischen die Ohren":
mit Carsten Bethmann und Holger Kirleis
Gast: Susana Miranti Kröber, Maskenspiel
SAMS, 24. November 2018
20 Uhr
Stadtteilzentrum Nordstadt "Bürgerschule"
Klaus-Müller-Kilian-Weg 2

Susana Miranti Kröber, die seit über einem Vierteljahrhundert in Indonesien lebt, kommt vom Marionettentheater, dem Bewegungstheater und der bildenden Kunst. Aus den kritischen Stimmen, die sich zwischen ihren Ohren zu Wort melden, hat sie abstrakte Masken gestaltet. Heute Abend setzt sie sich mit ihnen als Momos, dem griechischen Gott der Kritik, den Zeus wegen seiner Mäkeleien aus dem Olymp geworfen hat, und Querella, seiner römischen Entsprechung, auseinander. Außerdem hat sie uns eine Marotte mitgebracht. Hierzu erklingt "göttliche" Musik von Carsten Bethmann und Holger Kirleis.
www.zwischen-die-Ohren.de


Weitere Termine der Konzertreihe im Jahre 2019 mit genaueren Informationen demnächst hier.

Stephan Hippe singt Jaques Brel
mit Holger Kirleis, Piano
SAMS, 20.10.18
Die MOTTE, Kulturzentrum, Eulenstr. 43, 22765 Hamburg-Ottensen
Kartentelefom: 040-30 60 34 07

Eine Gemeinschaftsproduktion von BRASSERIE LA PROVENCE und MOTTE VERANSTALTUNGEN
www.brasserielaprovence.de
www.stephanhippe.de



Crunchy X-mas 2018

12. bis 16. Dezember 2018
wochentags 20.00 Uhr
Sonntag 18.30 Uhr
Theater am Küchengarten (TAK) | Am Küchengarten | 30451 Hannover-Linden
zur frühzeitigen telefonischen Kartenvorbestellung wird dringend geraten:
0511 - 44 55 62 (Mo-Sa 13.00 - 18.00 Uhr)
www.tak-hannover.de

Außerdem gibts "Crunchy" dieses Jahr auch mal wieder im "Haus der Jugend"
Freitag, 7.12.18, "Haus der Jugend", Maschstr. 22-24, 30 169 Hannover-Südstadt
Vorprogramm ab 19.15h
Hauptprogramm ab 20h
Kartenservice und Infos unter 0511 - 1684 6511



Logo, Bild- und Fotomaterial auf dieser Seite von M. Göke, D. Celta, K. Lorberg, K. Fleige und R. Mohr und aus diversen Künstler- und Veranstalterarchiven.