"HANNOVERSINGINTERNATIONAL"
"Offenes Singen" mit Holger Kirleis und Gästen


HANNOVERSINGINTERNATIONAL heißt das monatliche Angebot für ein "Offenes Singen". Es findet am jeweils ersten Donnerstag des Monats (außer Juli/August und Januar) um 20 Uhr im workshop hannover e. v./Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover statt. (Eingang Pavillonseite zum Hauptbahnhof).
StudentInnen des Studiengangs "Elementare Musikpädagogik" der "Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover" (HMTMH), internationale GastmusikerInnen und Holger Kirleis gestalten maßgeblich die Singabende und leiten Lieder aus einem bestimmten kulturellen Kontext oder Themenzusammenhang an.
Gemeinsam aktivieren wir unsere Stimmen, entwickeln und verfolgen musikalische Ideen. Wir singen Grooves, Kanons, tasten uns an mehrstimmiges Singen heran und lernen Lieder unterschiedlicher Kulturen kennen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
Als Basis reicht ein demokratisches Grundverständnis:
Jeder hat eine Stimme!

HANNOVERSINGINTERNATIONAL, nächste Termine:
Do 7.3.19 mit Eduardo Flores (Komponist/Medienkünstler) "Stimm_Klang_Ideen"
Do 4.4.19 "Beatlesabend" mit Tina Stephan und Ruth Meisinger
Do 25.5. ...mit Emily und Cheyenne
Do 6.6."Türkische Lieder" mit Özden Cicek

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.
www.hannoversingin.de
Gefördert durch die Landeshauptstadt Hannover - Kulturbüro -
Kooperationspartner: Pavillon, workshop hannover e. v.

"Stimm_Klang_Ideen" mit Eduardo Flores Abad, Do, 7. März, 20 Uhr, workshop e.v./Pavillon

An diesem Abend entwickeln wir Stimmklänge zu einer grafischen Notation von Eduardo Flores Abad. Mit einer stimmlichen Improvisation nehmen wir auf einzelne Elemente seiner bildlichen Darstellung Bezug und entwickeln aus ihr einen musikalischen Verlauf. Spaß, Fantasie und die Lust sich mit der Stimme als körpereigenem Musikinstrument auszudrücken sind hier gefragt.
Eduardo Flores Abad ist Komponist, Musikinformatiker und Medienkünstler. Im workshop e. V. ist er als Dozent für Medienkunst tätig. Vom 28.1. bis 1.3. ist hier eine Ausstellung von ihm zu sehen und zu hören.
Flores studierte zunächst klassische Gitarre und Komposition in seiner Heimat Ecuador, später übersiedelte er nach Europa. In Köln nahm er Kompositionsunterricht bei Bojidar Dimov und Klavierunterricht bei Margit Matyas. Sein Studium der instrumentalen und elektronischen Komposition absolvierte er an der Folkwang-Hochschule Essen und am Institut für Computer und Elektronische Medien in Essen. In der Türkei war er als Hochschullehrer tätig und ist mit Konzerten und Vorträgen in Europa und Lateinamerika präsent. Er ist Gründer und künstlerischer Leiter von GEMART (Group for Experimental Music and Media Art) und dem Festival Visionen für Klang und bewegte visuelle Kunst in Hannover. 2007 erhielt er ein Arbeitsstipendium und 2010 das Jahresstipendium des Landes Niedersachsen.

"NEULAND_2018/19"
Ein Musik- und Videoprojekt für junge Erwachsene mit und ohne Fluchthintergrund

"NEULAND" geht 2018/19 in die zweite Runde. NEULAND ist ein Projekt für junge Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 27 Jahren mit und ohne Fluchthintergrund, die gerne gemeinsam mit anderen musikalische und filmische Ideen umsetzen.
Vorkenntnisse sind erwünscht aber nicht erforderlich.
Projektteam: Carsten Bethmann und Holger Kirleis (Musik), Omid Jalali (Video), Bärbel Preisler (Dozentin für Deutsch als Zweit-/Fremdsprache).
Neue Teilnehmer sind herzlich Willkommen.Infos bei: Jutta Buchholz, Tel. 0511-12105-259
jutta.buchholz@aul-nds.de


Ein Projekt der Bildungsvereinigung "Arbeit und Leben" Nds. Mitte gGmbH,
Das Projekt wird gefördert duch die Aktion Mensch
Partner: Musiccollege Hannover, jugendkirche Hannover und Musikzentrum Hannover
www.neuland-aul.de

Werkschau:
"Theatron" (Arbeitstitel)
mit Party, Interaktion, Musik und Szenischem
Samstag, 09. März 2019, 20 Uhr
"theatererlebnis"
Kornstr. 31 (Garagenhof)
30167 Hannover-Nordstadt
mit:
Tim von Kietzell, Inka Grund und Holger Kirleis

Ein turbulentes Theaterfest, Aktionen, Musik und szenische Präsentation sind Arbeitsergebnisse, die an diesem Abend gezeigt werden. Es geht um Demokratie, hier und heute, und damit verbundene Fragefestellungen, angelehnt an Formen des antiken Theaters der alten Griechen. Mit diesem Material gehts dann zum "EasterTheatreFestival" nach Blantyre (Malawi/Süd-Ost-Afrika). Blantyre ist Partnerstadt von Hannover.
Letztlich soll aus alledem dann, nach und mit Erfahrungen aus Afrika ein "Theaterabend für das Volk" werden, bei dem das Publikum bei Komödie, Satyrspiel und Tragödie in Austausch gebracht und eingebunden wird. Premiere am oben benannten Ort im Herbst 2019.

Konzert im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Zwischen die Ohren"
mit Carsten Bethmann, Holger Kirleis
Gast: Sebastian Wendt, Klarinetten und Live-Elektronik
SAMS, 16. März, 20 Uhr
"KATZENGOLDFISCH"

Stadtteilzentrum Nordstadt "Bürgerschule"
Klaus-Müller-Kilian-Weg 2 (Schaufelder Str.)
30167 Hannover-Nordstadt

Eintritt 10,- / 8,- erm. / 4,- mit HannoverAktivPass
Kartentelefon: 0511-708985

Diesmal ist der Musiker Sebastian Wendt in der Konzertreihe zu Besuch. Im Gepäck hat er seine Klarinetten, so auch die selten zu hörende Kontrabass-Klarinette und von ihm entwickelte live-elektronische Programmierungen. Sebastian Ribeiro Albuquerque Wendt beschäftigt sich mit dem Zusammenspiel von organischen und mechanischen Abläufen und Strukturen, und entwickelt so seine lebendig-vielfältige Klangsprache. Zur Zeit studiert er elektronische und instrumentale Komposition an der Folkwang Universität in Essen. Vorher studierte er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover Klarinette und Komposition.
Er war und ist mit dem Ensemble Megaphon, dem Orchester im Treppenhaus und dem vom ihm gegründeten CRISPR.kollektiv zu hören. Mehrfach gewann er den "Composer Slam". 2015/16 schrieb er die Musik für das Musiktheater "Im System", das vom Club XL der Staatsoper Hannover uraufgeführt wurde und 2016 erhielt er das Kompositionsstipendium des Landes Niedersachen.
Was letztlich genau aus dem Zusammenspiel mit Carsten Bethmann und Holger Kirleis zwischen die Ohren gelangt, lässt sich nicht gan voraussehen. Von einem Musiker, der sich im Internet unter der Benennung "Katzengoldfisch" präsentiert, sind aber sicherlich eigenwillige Kombinations- und Kommunikationsideen zu erwarten.
https://srawhp.wordpress.com

weitere Termine der Reihe 2019:
SAMS 22. Juno, Gast: Albi Husen, Schlagzeug und mehr...
SAMS 28. September
SAMS 23. November
immer 20 Uhr im Stadtteilzentrum Nordstadt "Bürgerschule".

Stephan Hippe singt Jaques Brel
mit Holger Kirleis, Piano
SAMS, 05. April 2019
Die MOTTE, Kulturzentrum, Eulenstr. 43, 22765 Hamburg-Ottensen
Kartentelefom: 040-30 60 34 07

Eine Gemeinschaftsproduktion von BRASSERIE LA PROVENCE und MOTTE VERANSTALTUNGEN
www.brasserielaprovence.de
www.stephanhippe.de



Crunchy X-mas 2019

11. bis 15. Dezember 2019
jetzt im 25. Jahr im Theater am Küchengarten
wochentags 20.00 Uhr
Sonntag 18.30 Uhr
Theater am Küchengarten (TAK) | Am Küchengarten | 30451 Hannover-Linden
zur frühzeitigen telefonischen Kartenvorbestellung wird dringend geraten:
0511 - 44 55 62 (Mi-Sa 15.00 - 19.00 Uhr)
www.tak-hannover.de
mit Birgit Hahnheiser, Barbara Koch, Bengt Kiene, Fred Meier-Klocker und Holger Kirleis



Logo, Bild- und Fotomaterial auf dieser Seite von M. Göke, D. Celta, K. Lorberg, Nikita Pohlan, K. Fleige und R. Mohr und aus diversen Künstler- und Veranstalterarchiven.